Wer hat Lust sich mit der spannenden und interessanten Geschichte der Fürsten und Hansestadt Rheda-Wiedenbrück zu beschäftigen?

Der Heimatverein Wiedenbrück-Reckenberg e.V. bietet im Rahmen seiner Unterstützung des Kunst- und Stadtmuseums Wiedenbrücker Schule ehrenamtliche Tätigkeiten an. Der Heimatverein stellt für die Öffnungszeiten des Museums Personal auf ehrenamtlicher Basis sicher, er organisiert den Einsatz. Interessierte, die Freude an der Aufsichtstätigkeit haben, können sich mit allen Fragen rund um das Thema Stadtgeschichte Wiedenbrück, Rheda, der Kunst der Wiedenbrücker Schule und immer wieder wechselnden Sonderausstellungen beschäftigen. Eine vielseitige und sehr stark mit Menschen agierende Tätigkeit erwartet Sie!

Material zum Einarbeiten, aber auch Schulungen und Einführungen gehören zum Trainingsprogramm. Und auch die Fragen rund um die Öffnungen des Museums? Wie funktioniert die Kasse, wie gehe ich mit Besuchern und ihren Fragen um.

Dazu kommen die Angebote des Heimatvereins, wie der historische Arbeitskreis, Vorträge oder, wer noch mehr mag, auch Vorstandsarbeit.

Der Heimatverein Wiedenbrück-Reckenberg e.V. ist seit 1912 aktiv in Sachen Heimatgeschichte und Forschung zu Häusergeschichte, Mundart, Literatur und Bildern. Er unterstützt aktiv die Arbeit des Museums und hat sein Domizil und seine Bibliothek im Museum.

 

Wer Interesse an der Arbeit des Heimatvereins und der Museumsaufsicht hat kann sich an einem unverbindlichen Kennenlern-Abend am Mittwoch, den 10. April 2019 um 16 Uhr im Museum einfinden.

Weitere Informationen: Museumsleitung Christiane Hoffmann, Tel. 0170 55 200 90