Öffentliche Führung durch die Ausstellung am Mittwoch, den 12.12.2018 ab 18 Uhr. Treffpunkt an der Museumskasse. Führungsteilnahme kostenfrei, um Spenden wird gebeten.

Am Mittwoch, den 28.11.2018 um 19 Uhr wird die neue Sonderausstellung mit dem Titel „Im Westen was Neues“ eine historische Zeitreise eröffnet.

Mobilität auf 2 Rädern ist seit 110 Jahren der Erfolgsfaktor der in Rheda-Wiedenbrück ansässigen Firma Prophete. Heute verbirgt sich hinter dem bekannten Namen eines der führenden Fahrradunternehmen Deutschlands. Von Rheda-Wiedenbrück aus wird ein „großes Rad gedreht“. Markennamen wie Rabeneick, vsf Fahrradmanufaktur, Kreidler, Rex und natürlich Prophete stehen für Fahrrad und Zweiradmobilität in jeder Lebensphase und für jeden Zweck.

 

Aber dass dieser Hersteller auf eine 110jährige Geschichte zurückblicken kann und darüber hinaus in Rheda-Wiedenbrück zu Hause ist, ist nicht selbstverständlich. Die spannende Geschichte dieses Zweiradgiganten beleuchtet diese Ausstellung.

Eröffnung Donnerstag, den 28.11.2018 um 19 Uhr

Einführung Christiane Hoffmann, Museumsleitung

Grußwort Severine Lönne, Geschäftsführerin Prophete

Laufzeit der Ausstellung 28.11.2018 bis 31.03.2019 im Wiedenbrücker Schule Museum

Öffnungszeiten: Mittwoch 15 bis 18 Uhr, Donnerstag 15 bis 17 Uhr, Samstag 15 bis 17 Uhr und Sonntag 15 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung.

Eintrittspreise: 2,50 € Erwachsene, 1 € Kinder

www.wiedenbruecker-schule.de

Hoetger-Gasse 1, 33378 Rheda-Wiedenbrück