Im Rahmen der großen Sonderausstellung „Vom Kirchenschiff zur Lärmschutzwand“ ist im Raum 5 im Obergeschoss eine kleine aber sehr feine Spezialausstellung zusätzlich zu sehen.

Der Fotograf Hans Zeidler (1924-2015) hatte die exklusive Lizenz zur Erstellung von Luftaufnahmen in der Wiedenbrück. Immer wieder flog der begeisterte Profifotograf daher über die Stadt und machte tausende von Aufnahmen.

In einer kleinen Auswahl von 8 Aufnahmen die Wiedenbrück in den 50er und 60er Jahren zeigen, sind Bauvorhaben der Firma Eustermann aus der Luft zu sehen.

Immer wieder spannend auf den Fotografien die jeweilige Situation der Straßen und Gebäude.

Vieles was Hans Zeidler fest hielt, ist heute so nicht mehr vorhanden oder ganz verändert worden.

Hoch spannend und genau das richtige für Wiedenbrück-Kennerinnen  und Kennern und die die es werden wollen.

Die Ausstellung wurde ermöglicht durch die großzügige Öffnung des Archives von Hans Zeidler durch seien Sohn Maik, der das  Fotostudio Zeidler in Rheda-Wiedenbrück betreibt. Auch Nachbestellungen von Aufnahmen sind dort möglich.

Die Präsentation ist noch wie die gesamte Ausstellung bis zum 24.11.2018 innerhalb der Öffnungszeiten des Museums zu sehen.