Das Wiedenbrücker Schule Museum für Kunst- und Stadtgeschichte hat seinen Servicebereich weiter gestärkt. Für ausländische Touristen die die Hansestadt und Stadt Rheda-Wiedenbrück besuchen hat das Museum jetzt mehrsprachige Informationen verfügbar. Ab sofort sind Informationen über das Museum und die Sammlungen in niederländischer und englischer Sprache erhältlich. Einzelbesucher außerhalb von Führungen können die Informationen an der Aufsicht des Museums kostenfrei im Rahmen ihres Besuches erhalten.

Die blau, gelb und orangefarbenen Laufzettel sind ein kleiner Baustein für die weitere Erhöhung der Besucherfreundlichkeit im Haus.

Der Informationsplan, den Manfred Schumacher entwickelt hatte, wird bereits länger genutzt. Diese Grundlage hat Jürgen Sudhölter jetzt für seine Übersetzung ins Niederländische und ins Englische genutzt.

Sammlungen, Wege, Kerninformationen und die Serviceeinrichtungen im Haus sind vermerkt und so gut zu finden, wenn man im Haus alleine oder ohne Führung unterwegs ist.