-verlängert bis zum 3.Juni 2018- Mit vielen Gästen und einem sichtlich gerührten Künstler ist die neue Ausstellung Otmar Alt – Die Idee des Zauberers im Wiedenbrücker Schule Museum gestartet.

Bild: Otmar Alt in seiner Ausstellung

Die Ausstellung die über 30 Arbeiten des Künstlers aus dem Bereich Malerei und Grafik zeigt, hat wieder neuen Schwung in den Sonderausstellungsraum des Museums und die Fassade gebracht. Mehr Farbe wagen, so könnte man die phantasievollen Exponate auch betiteln.

Ein umfassendes Besuchsprogramm für Kindergärten und Schulen steht bereit und kann mit den Museumspädagogen vor Ort – als außerschulischer Lernort –  genutz werden.

Gezieltes Sehen lernen oder Bildvergleiche gehören zu den Angeboten. Auch Ausmalbögen oder  ein Geschichten-Schreib-Angebot gehören ebenfalls daszu. Informationen und Buchungen der Programme unter 0170 /55 200 90, Christiane Hoffmann.

Auch Eltern oder Großeltern mit Kindern sind herzlich in den normalen Öffnungszeiten willkommen.

Wer lieber die Abendstunden für einen Besuch nutzen will, der sollte sich zwei Termine im April 2018 bereits heute notieren:

Am Mittwoch, den 11.4.2018 startet um 18 Uhr die öffentliche Führung zum Thema Otmar Alt – Die Idee des Zauberers. Die Museumsleitung und Kuratorin der Ausstellung Christiane Hoffmann wird die Ausstellung und die Auswahl der gezeigten Arbeiten vorstellen.

Am Mittwoch, den 25. April 2018 geht es um Otmar Alt im Zusammenhang in der Kunstgeschichte und die ausgestellten Arbeiten der Wiedenbrücker Schule werden ebenfalls besucht und vorgestellt.

Zu beiden Terminen ist keine Anmeldung erforderlich. Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden gebeten.