Willkommen im Museum

Herzlich Willkommen im Stadt- und Kunstmuseum „Wiedenbrücker Schule“ in Rheda-Wiedenbrück. Wir sind ein modernes und innovatives Stadtmuseum mit zwei interessanten Ausstellungsschwerpunkten und einem attraktiven Sonderausstellungsprogramm.

Wir zeigen Facetten der Stadtgeschichte der ehemaligen Hansestadt Wiedenbrück und darüber hinaus auch Aspekte der erfolgreichen Wirtschafts- und Kunstgeschichte der Stadt in der Zeit zwischen 1854 und 1920. Diese Epoche trägt den Titel „Wiedenbrücker Schule“.

Diese Kunst- und Stadtgeschichte ist deutschlandweit einmalig, weil es sich der Epoche des Historismus und der Stadtgeschichte Rheda-Wiedenbrücks widmet.

Hier in der westfälischen Stadt Rheda-Wiedenbrück kann man schon seit dem ausgehenden Mittelalter Kunsthandwerk und erfolgreiche Wirtschaftstätigkeit nachweisen. Das bestätigen die vielen erhaltenen Fachwerkhäuser und die Exponate im Museum zur Geschichte des Handwerks und ihrer Gliederungen, hier in der Stadt „Ämter“ genannt.

Die erfolgreiche Wirtschaftsgeschichte, die mit der international agierenden „Wiedenbrücker Schule“ in der Kunst eine besondere Ausprägung erhalten hat, ist bemerkenswert. Die Wurzel der daraus erwachsenen Möbelindustrie am Ort wird so erlebbar. Darüber hinaus erwartet Sie ein abwechslungsreiches Sonderausstellungsprogramm.


Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern auf unseren Seiten und freuen uns auf Ihren Besuch im Stadt- und Kunstmuseum „Wiedenbrücker Schule“ in Rheda-Wiedenbrück!

Wieder zu Gast im Museum ist die schöne Tradition des „Licht im Advent“.

Am Mittwoch, den 19.12.2018 ab 18 Uhr kommt das Licht ins Museum.

Dahinter verbirgt sich ein offener adventlicher Treff. Menschen die möchten kommen zwischen 18 und 19 Uhr zusammen um Weihnachtslieder zu singen, einen Punsch oder Tee zusammen zu trinken und gute Gespräche fern ab des hektischen Trubels zu führen. Und das bei unterschiedlichen Gastgeberinnen und Gastgebern. Nachbarschaften oder wie bei uns im Museum.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Wer Sorge hat nicht textsicher zu sein, kann beruhigt sein.

Die Liederhefte sind vorhanden, so dass die traditionellen Weihnachtslieder auch für Ungeübte gut zu singen sind.

Was sollte mitgebracht werden? Gute Laune, Singe-Lust und wer mag auch gerne selbstgebackene Plätzchen.

Alle Termine unter: Adventsfenster 2018